Tuesday, 10.12.19
home Seenlandschaft Urlaubsorte MeckPom Waren an der Müritz Wassersport & Wandern
Mecklenburgische Regionen
Strelitzer Kleinseenplatte
Fürstenberger Seenland
Rheinsberger Seenkette
Vredeländer Land
weitere Regionen ...
Urlaubsorte an der Seenplatte
Waren an der Müritz
Plau am See
Neustrelitz
Malchow
weitere Städte ...
Sehenswürdigkeiten
Schloss Ulrichshusen
Schloss Burg Schlitz
Gutshaus Gevezin
Gutshaus Boek
weitere Sehenswürdigkeiten
Mecklenburgische Naturparks
Naturpark
Feldberger Seenlandschaft
Müritz Nationalpark
Bärenwald Müritz
weitere Naturparks ...
Freizeit & Meck Pom
Radwandern
Wassersport
Unterkünfte in MeckPom
Veranstaltungen in MeckPom
weiteres Freizeit ...
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Datenschutz
Alte Burg Penzlin

Alte Burg Penzlin


Am Rande der Mecklenburgischen Seenplatte liegt die kleine Stadt Penzlin. Hier befindet sich eine der interessantesten Burganlagen Mecklenburg-Vorpommerns. Von Außen eher unscheinbar, birgt sie im Inneren eine einzigartige Ausstellung. Denn die Alte Burg Penzlin diente im 16. und 17. Jahrhundert als Schauplatz für Hexenprozesse.



Bereits im 9. Jahrhundert existiert an der Stelle der heutigen Burg eine slawische Wallburg. Im 13. Jahrhundert wird die Region um Penzlin von Deutschen besiedelt. In dieser Zeit beginnt vermutlich auch der Bau der Alten Burg. Lange Zeit dient sie den Angehörigen des Fürstenhaus Werle als Zweitresidenz. Infolge des Dreißigjährigen Krieges (1618-1648) verfällt die Burg und wird unbewohnbar. Aus diesem Grund errichten die Besitzer im 19. Jahrhundert nahe der Alten Burg das Schloss Neue Burg. Im Jahr 1941 geht die Burg in den Besitz der Stadt Penzlin über. Sie nutzt das Anwesen als Wohnraum und Museum.

Zu den dunkelsten Kapiteln der Alten Burg Penzlin zählen die Hexenverfolgungen im 16. und 17. Jahrhundert. Im Jahr 1560 beginnt man auf der Burg mit der Einrichtung eines sogenannten Hexenkellers. Hier, in sieben Metern tiefe, werden in den darauffolgenden Jahrzehnten vermeintliche Hexen verhört und gefoltert. Allein in Mecklenburg sollen mindestens 2.000 Hexenprozesse geführt worden sein.

Die Ausstellung „Magie und Hexenverfolgung in Mecklenburg“ auf der Alten Burg Penzlin zeigt sehr anschaulich die Geschichte der Hexenverfolgung im norddeutschen Raum. Sie geht auf die allgemeine Prozessführung ein, beschäftigt sich aber auch mit Einzelschicksalen aus der Region. Auch die magische Kultur und Dämonen in der lokalen Sagenwelt sind Bestandteil der Ausstellung. Sehenswert sind neben den Hexenverliesen auch die Schwarzküche und der Rittersaal der Alten Burg Penzlin.

Durch das Museum der Burg werden regelmäßig Führungen angeboten. Außerdem dienen die Räumlichkeiten als Schauplatz für kulturelle Veranstaltungen wie Lesungen und Konzerte. Zu den Höhepunkten zählen die jährlich stattfindenden mittelalterlichen Burgfeste und die Walpurgisnacht.



Das könnte Sie auch interessieren:
Burg Klempenow

Burg Klempenow

Burg Klempenow Die Burg Klempenow befindet sich im Osten Mecklenburg-Vorpommerns, nahe der Ortschaft Breest. Gelegen am Ufer des Flusses Tollense markiert sie die ursprüngliche Grenze zwischen ...
Burg Wredenhagen

Burg Wredenhagen

Burg Wredenhagen Die Burg Wredenhagen befindet sich in der gleichnamigen Gemeinde, im Herzen der Region Mecklenburgische Seenplatte. {w486} Im Jahr 1284 wird die Burg als „Novum Castrum Wenden“ ...
Urlaub Mecklenburgische Seenplatte