Wednesday, 11.12.19
home Seenlandschaft Urlaubsorte MeckPom Waren an der Müritz Wassersport & Wandern
Mecklenburgische Regionen
Strelitzer Kleinseenplatte
Fürstenberger Seenland
Rheinsberger Seenkette
Vredeländer Land
weitere Regionen ...
Urlaubsorte an der Seenplatte
Waren an der Müritz
Plau am See
Neustrelitz
Malchow
weitere Städte ...
Sehenswürdigkeiten
Schloss Ulrichshusen
Schloss Burg Schlitz
Gutshaus Gevezin
Gutshaus Boek
weitere Sehenswürdigkeiten
Mecklenburgische Naturparks
Naturpark
Feldberger Seenlandschaft
Müritz Nationalpark
Bärenwald Müritz
weitere Naturparks ...
Freizeit & Meck Pom
Radwandern
Wassersport
Unterkünfte in MeckPom
Veranstaltungen in MeckPom
weiteres Freizeit ...
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Datenschutz
Schloss Hohenzieritz

Schloss Hohenzieritz


Der kleine Ort Hohenzieritz liegt im Osten der Region Mecklenburgische Seenplatte. Inmitten einer malerischen Parkanlage liegt hier die einstige Sommerresidenz der mecklenburgischen Landesherren.



Zwischen 1747 und 1751 wird an der Stelle des heutigen Schlosses zunächst ein Gutshaus errichtet. Karl II., Herzog von Mecklenburg, lässt es gegen Ende des 18. Jahrhunderts zu einer prächtigen Schlossanlage ausbauen. Der Herzog nutzt das Anwesen regelmäßig als Sommerresidenz. Im Jahr 1810 stirbt die Tochter Karls II., Königin Luise von Preussen, auf Schloss Hohenzieritz. Heute erinnert eine Gedenkstätte im Schloss an die Königin, die bereits mit 34 Jahren verstarb.

Im Jahr 1919 geht Schloss Hohenzieritz in den Besitz des Landes Mecklenburg über. Nach dem Zweiten Weltkrieg (1939 –1945) dient es zunächst als Notunterkunft für Flüchtlinge. In der Zeit der Deutschen Demokratischen Republik (1949-1990) wird der Schlossbau unter anderem als Verkaufsstelle, Gemeinderatszentrum und zwischenzeitlich sogar als Hühnerstall genutzt. Seit dem Jahr 2000 werden das Schloss und der umliegende Park restauriert. Neben der Königin-Luise-Gedenkstätte ist auch die Verwaltung des Müritz-Nationalparks im Schloss Hohenzieritz untergebracht.

Der Schlosspark von Hohenzieritz ist eine der ältesten Landschaftsparks Mecklenburg-Vorpommerns. Im Jahr 1771 erhält der englische Gartenarchitekt Archibald Thomson den Auftrag, aus dem ehemaligen Küchengarten des Anwesens einen repräsentativen Park zu schaffen. Auf insgesamt 25 Hektar legt er einen malerischen Landschaftspark nach englischem Vorbild an. Inmitten des Parks thront das Schloss auf einer Anhöhe. Von hier aus bietet sich heute noch ein wunderschöner Blick auf die umliegende Parklandschaft.

Zu den Sehenswürdigkeiten des Schlossparks zählen der Luisentempel und eine kleine Schlosskappelle aus dem 19. Jahrhundert, die im Stile des Klassizismus errichtet wurde.



Das könnte Sie auch interessieren:
Schloss Klink

Schloss Klink

Schloss Klink In der kleinen Gemeinde Klink, im Herzen der Mecklenburgischen Seenplatte, befindet sich eines der schönsten Schlösser Mecklenburg-Vorpommerns. Das Schloss Klink erscheint mit seinen ...
Schloss Ulrichshusen

Schloss Ulrichshusen

Schloss Ulrichshusen Das Schloss Ulrichshusen liegt etwas abseits am Ufer des gleichnamigen Sees in der Region der Mecklenburgischen Seenplatte. Das idyllisch gelegene Schloss kann auf eine ...
Urlaub Mecklenburgische Seenplatte